27. Oktober 2021

Boxsport.news

aktuelle Nachrichten aus dem Boxsport

Sauerland-Boxstall geht Kooperation mit Wasserman ein

Der Sauerland-Boxstall und der US-Sportgigant Wasserman gehen eine umfangreiche Kooperation ein.

Aus dem Zusammenschluss entstehe «die Marke Wasserman Boxing, eine neue Unit in Wassermans globalem Sportvermarktungsportfolio», teilte das Team Sauerland dazu mit. «Dieser Deal markiert den Beginn einer neuen Ära im Boxen. Unser gemeinsames Ziel ist es, weltweit das führende Boxunternehmen zu werden», sagte Kalle Sauerland, dessen 1978 gegründeter Boxstall mehr als 50 Weltmeister promotet und über 1000 Titelkämpfe veranstaltet hat. Zuerst hatte die «Bild» darüber berichtet.

Der Sohn von Promoter-Legende Wilfried Sauerland wird künftig als «Global Head of Boxing» die Geschicke der neuen Firma mit leiten. Alle bei Sauerland unter Vertrag stehenden Aktiven und Mitarbeiter gehen in das neue Unternehmen über. Kalle Sauerland und sein Bruder Nisse, der als «Director of Boxing» ebenfalls im operativen Geschäft aktiv sein wird, haben langfristige Arbeitsverträge unterzeichnet.

Sauerlands Plan ist, in Zukunft wieder große internationale Kämpfe auch in Deutschland zu veranstalten. Wasserman will mit dem Zusammenschluss seine Aktivitäten im internationalen Boxgeschäft weiter ausbauen. «Wir sind erfreut, Kalle, Nisse und ihr Team bei Wasserman willkommen zu heißen. Ihr Sachverstand und Geschichte innerhalb des Sports ist konkurrenzlos», sagte CEO Casey Wasserman.

Sein Unternehmens hat weltweit mehr als 2000 Sportler aus unterschiedlichen Sportarten als Klienten. Darunter befinden sich diverse Superstars wie Steven Gerrard, Russell Westbrook, Rickie Fowler, Megan Rapinoe, Marshawn Lynch und Jamie Vardy.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,