29. Februar 2024

Boxsport.news

aktuelle Nachrichten aus dem Boxsport

Rupprecht verliert WM-Boxtitel in Vereinigungskampf

Profiboxerin Tina Rupprecht hat in einem Vereinigungskampf ihren WM-Titel des Verbands WBC im Minimumgewicht verloren.

Die 30-Jährige unterlag der US-Amerikanerin Seniesa Estrada in einem Zehn-Runden-Duell nach einstimmiger Punkte-Entscheidung mit 90:100. Der Kampf wurde in der kalifornischen Stadt Fresno ausgetragen. Die Augsburgerin Rupprecht kassierte damit ihre erste Profi-Niederlage. Durch einen Erfolg hätte sie sich den von Estrada verteidigten WM-Titel des Verbands WBA sichern können.  

Die 1,52 Meter große und etwas mehr als 47 Kilogramm schwere Deutsche mit dem Kampfnamen «Tiny Tina» lieferte sich mit Estrada vor mehr als 10.000 Zuschauern einen temporeichen und ausgeglichenen Schlagabtausch, in dem sich beide mit raschen Schlagkombinationen abwechselten. Im Laufe des Kampfes konnte die Lokalmatadorin gezieltere Treffer setzen, ehe Rupprecht die letzte Runde für sich entschied. 

Rupprecht, die als Lehrerin arbeitet, boxt seit ihrem zwölften Lebensjahr, begann 2013 ihre Profikarriere und gewann 2018 den WBC-Titel. Vor dem Vereinigungsduell gewann sie zwölf Kämpfe, darunter drei durch K.o. – ein Unentschieden steht auf ihrer Kampfbilanz.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,