8. Februar 2023

Boxsport.news

aktuelle Nachrichten aus dem Boxsport

Regina Halmich musste bessere Bezahlung hart durchboxen

Die ehemalige Profi-Boxerin Regina Halmich hat nach eigenen Angaben in ihrer Karriere viel länger und härter um gute Bezahlung kämpfen müssen als ihre männlichen Kollegen.

«Ich habe jedem alles gegönnt, jeder hat hart trainiert, es ist ein gefährlicher Sport. Aber man kann schon sagen: Das „in“ in „Weltmeisterin“ hat mich Millionen gekostet», sagte die inzwischen 46 Jahre alte Halmich  der «Süddeutschen Zeitung». «Wirklich gut verdient habe ich erst in den letzten drei oder vier Jahren meiner Karriere, als ich einen Fernsehvertrag und Sponsoren hatte», berichtete sie. 

Sie habe am Ende gepokert und gedroht, sie werde entweder entsprechend den Einschaltquoten ihrer Kämpfe bezahlt oder sie boxe nicht mehr. «Freiwillig hätte man mir niemals so viel bezahlt», sagte Halmich. Finanziell gelohnt hätten sich auch die beiden Show-Kämpfe gegen TV-Entertainer Stefan Raab. «Die Aufmerksamkeit war dann so groß, solche Zahlen erreichte ich sonst nie. Ich kann verraten: Die Kasse hat geklingelt.»

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,