28. Februar 2024

Boxsport.news

aktuelle Nachrichten aus dem Boxsport

Kabayel vor Boxkampf gegen Machmudow: «Er ist ein Monster»

Schwergewichtsboxer Agit Kabayel kämpft kurz vor Weihnachten in Riad gegen den Russen Arslanbek Machmudow. Der Bochumer sieht in dem Duell die größte Aufgabe seiner Karriere.

Der deutsche Schwergewichtsboxer Agit Kabayel geht mit ordentlich Respekt in seinem Kampf gegen den Russen Arslanbek Machmudow. «Ich habe an dem Tag einen harten Brocken vor mir, er ist ein Monster. Das ist die größte Aufgabe meiner Karriere», sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur vor dem Kampf in Riad.

Beide schweren Männer sind in ihrer bisherigen Profi-Karriere ungeschlagen. Beim als «Tag der Abrechnung» bezeichneten Mega-Event treten in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad weltweite Schwergewichtsgrößen gegeneinander an. Unter anderem betreten die früheren Weltmeister Anthony Joshua und Deontay Wilder den Ring.

Kabayel, aktuell 13. der Weltrangliste des Verbands WBC, winken nach dem Duell mit der weltweiten Nummer drei Kämpfe um WM-Titel. «Das ist der erste Schritt in die Champions League. Das ist ein Kampf, der mich in die Top-Ten der Welt hineinbringen kann», meinte der Bochumer.

Im März hatte Kabayel in seiner Heimatstadt zum zweiten Mal den EM-Titel des europäischen Kontinentalverbands EBU gewonnen. Gegen Machmudow bereitet er sich vor allem mental vor. «Er ist mehr so die Brechstange. Der will den schnellen Knockout. Da müssen wir intelligent sein und versuchen, unsere Stärken auszuspielen», sagte Kabayel.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,