8. Dezember 2023

Boxsport.news

aktuelle Nachrichten aus dem Boxsport

Ex-Boxweltmeister Joshua siegt gegen Franklin nach Punkten

Im ersten Boxkampf nach seinen verlustreichen Duellen mit Oleksandr Usyk hat Ex-Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua einen unspektakulären Sieg eingefahren.

In der O2-Arena in London setzte sich der 33 Jahre alte Brite gegen den US-Amerikaner Jermaine Franklin am Abend nach zwölf Runden durch eine Punktentscheidung (118:111, 117:111, 117:111) durch und holte seinen 25. Erfolg als Profi. Vor dem Kampf ohne Titelausgang hatte der knapp zwei Meter große Hüne Joshua Andeutungen hinsichtlich eines Karriereendes bei einer Niederlage gemacht. 

Der knapp zehn Zentimeter größere Joshua hielt den vier Jahre jüngeren Kontrahenten in einem taktisch geprägten Duell dank der deutlich besseren Reichweite auf Distanz und landete die präziseren Treffer. Franklin, der im vergangenen November seine bislang einzige Niederlage nach Punkten gegen Dillian Whyte kassiert hatte, konterte aber wiederholt mit furiosen Schlagkombinationen.

Der disziplinierte Joshua behielt aber in den meisten Runden die Oberhand. Der zehn Kilogramm leichtere US-Amerikaner umklammerte Joshua immer wieder und setzte so vereinzelte Schläge. Joshua versuchte diszipliniert, die Reichweite auszunutzen und kluge rechte Haken zu setzen. 

Im vorherigen Fight im vergangenen August unterlag Joshua bei der Revanche mit Weltmeister Usyk. Der Ukrainer hatte den früheren Bezwinger von Landsmann Wladimir Klitschko die Weltmeistertitel der Verbände WBA, IBF, WBO und IBO gut ein Jahr zuvor bei einer Niederlage nach Punkten in London abgenommen.

In den Vorkämpfen besiegte die Hamburger Schwergewichtshoffnung und Joshuas Sparringpartner Peter Kadiru den überforderten Alen Lauriolle durch technischen K.o. nach der ersten von sechs angesetzten Runden. 

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,